Ein Informationsangebot von

Die Olivenöl Qualität– für deOleo besonders wichtig!

Die Olivenöl Qualität– für deOleo besonders wichtig!

Neben einem ausgezeichneten Geschmack legen wir von deOleo größten Wert auf eine hohe Olivenöl Qualität, um unseren Kunden besondere Olivenöle anbieten zu können.

Die Herkunft von Olivenölen

Beim Kauf des nativen Olivenöls extra möchte der Verbraucher die Herkunft seines Öls genauer wissen. Dafür hat die EU die VO (EG) 510/2006 beschlossen, die dem Verbraucher helfen soll, die richtige Auswahl für das beste Olivenöl zu treffen. Das bedeutet aber auch, dass Sie sich das Etikett inklusive der Rückseite genau anschauen sollten. Seit 2009 finden Sie auf jeder Flasche von Olivenöl eine Herkunftsangabe. Sie kann zum Beispiel lauten „Natives Olivenöl extra aus Spanien“ oder „Mischung von Olivenölen aus Italien und Griechenland“.

Auswahl des besten Olivenöls beim Kauf ist auch Geschmackssache

Olivenöl kann unter anderem fruchtig, bitter und scharf schmecken. So bewertet auch die Stiftung Warentest Olivenöl nach ihrer sensorischen Qualität, also dem Geschmack. Ist ein Olivenöl besonders bitter, enthält es viele gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe. Wenn Ihnen bitteres Olivenöl geschmacklich nicht zusagt, können Sie ein Olivenöl kaufen, welches weniger Bitterstoffe enthält, wie zum Beispiel das Bertolli Gentile natives Olivenöl extra oder Carapelli Il Nobile Natives Olivenöl Extra. Am Ende entscheidet Ihr persönlicher Geschmack darüber, welches Öl für Sie das beste Olivenöl ist.

BIO-Olivenöle sind besondere Öle

Bio-Olivenöle, wie das Bertolli Olio Extra Vergine di Oliva „BIO“ oder Carapelli Bio Natives Olivenöl Extra werden aus biologisch angebauten Oliven gewonnen, nachhaltig und im Einklang mit der Natur. Als Ergebnis haben diese nativen Olivenöle extra einen ganz besonderen Geschmack und eine hohe Qualität. Bertolli „BIO“ eignet sich vorzüglich zum Zubereiten von Salaten, Dips und Marinaden. Sie erkennen ein BIO-Olivenöl im Supermarkt an dem deutschen Bio-Siegel bzw. dem EU-Bio-Logo und der Codenummer auf dem Etikett.

Aber auch Rückstände von Pestiziden können im Olivenöl zu finden sein. Die Umwelt ist vielerorts belastet, und es kann einem Bio-Olivenölbauern durchaus passieren, dass er alle vorgegebenen Standards einhält und seinen Olivenanbau ohne chemische Hilfsmittel durchführt und der Bauer im Olivenhain nebenan Pestizide gerade bei ungünstigen Windverhältnissen versprüht. Insgesamt sind Bio-Olivenöle weniger mit Rückständen belastet als konventionell hergestellte Olivenöle. Bei allen unseren Olivenölen achten wir streng auf die Einhaltung von Grenzwerten. Dabei haben wir uns striktere Werte als die gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerten gesetzt, um für unsere Kunden ein gesundes und geschmacklich ausgezeichnetes Olivenöl herzustellen.

Die Olivenöl Qualität und der Preis

In Andalusien hat es nach Jahren der Trockenheit in diesem Frühjahr wieder einmal kräftig geregnet. Als Folge fallen die Preise für Olivenöl ins Bodenlose. Die von deOleo gekaufte Rohware entspricht jedoch nicht den durchschnittlichen Börsenpreisen. Die Preise basieren auf der sorgfältigen Auswahl der Rohware. Die Auswahl erfolgte nach dem Austausch und dem Besuch von ca. 400 Herstellern, Olivenbauern und Landwirtschaftsvereinigungen, mit welchen wir Abkommen schlossen. Wir haben hohe Qualitäts-Standards, die dauerhaft eingehalten werden, und Geschmacksprofile, die sich an Konsumentenvorlieben orientieren. Dies alles ist Teil unserer Qualitätsstrategie, welche den Preis definiert, weshalb dieser nicht vergleichbar ist mit den Börsenpreisen.

Wir legen größten Wert auf eine hohe Olivenöl Qualität

Bei unseren Produkten legen wir besonderen Wert auf die Olivenöl Qualität, Innovation, Rückverfolgbarkeit und Wertschöpfung. Wir suchen stets nach den besten nativen Olivenölen extra der Welt und sind Experten im Blending, dem Mischen von Olivenölen, um ein einzigartiges sensorisches Profil herzustellen. Nachhaltig hohe Qualität ist unser Leitmotiv.

„Höhere Qualität im Sourcing bedeutet eine frühere Ernte von grünen Oliven und somit eine geringere Gewinnung von Olivenöl für die Landwirte. Wir schließen nach und nach mehr Abkommen mit ihnen, um für uns höhere Qualität sicherstellen und für die Landwirte einen Einkommensausgleich erzielen zu können. Dieses Produkt hat schlussendlich eine höhere Qualität und einen höheren Abgabepreis“, erklärt Pierluigi Tosato, CEO und Chairman von deOleo.

Das haben wir in Zukunft vor

„Wir werden die Landwirtschaft und die Olivenölindustrie professionalisieren, um besseres Olivenöl produzieren zu können. Das Marketing und den Verkauf werden wir weiterentwickeln, damit das neue Produkt seinen wohl verdienten Platz im Regal finden wird und von den Konsumenten gekauft werden kann. Dies alles werden wir tun, weil wir der festen Überzeugung sind, dass die Gesundheit des Konsumenten mehr wert ist als die Ersparnis von ein paar Euro-Scheinen, die er am Ende des Jahres durch den Kauf von gefälschtem, billigem Extra Vergine Olivenöl erzielen kann“, so Tosato weiter.

Das komplette Interview mit Pierluigi Tosato, CEO und Chairman von deOleo können Sie hier nachlesen.

2018-07-04T10:42:39+00:00 4. Juli 2018|Herstellung|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen