Ein Informationsangebot von

Linolsäure – Was bewirkt sie in unserem Körper?

Linolsäure – Was bewirkt sie in unserem Körper?

Linolsäure ist essenziell für unseren Körper und unsere Gesundheit. Wir erklären Ihnen, für welche Funktionen Linolsäure hat und wie viel unser Körper davon benötigt.

Eine wichtige Omega-6-Fettsäure

Bei der Linolsäure handelt es sich um die mengenmäßig bedeutendste Omega-6-Fettsäure. Sie besteht aus 18 Kohlenstoffatomen mit zwei Doppelbindungen an neunter und zwölfter Stelle. Ihr wissenschaftlicher Name lautet Octadeca-9-12-diensäure. Es handelt sich zudem um eine essenzielle Fettsäure, die nicht vom menschlichen Körper hergestellt werden kann und über die Nahrung zugeführt werden muss.

Linolsäure kommt in vielen pflanzlichen und tierischen Produkten vor

Linolsäure kommt sowohl in pflanzlichen als auch tierischen Ölen in verschiedenen Mengen vor. In Pflanzenölen ist sie vor allem in Distelöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl und Maiskeimöl enthalten. Auch Fischöle und andere tierische Öle und Produkte enthalten diese Säure. Sie kommt außerdem in fettem Fleisch, Margarine, Butter, Milch- und Milchprodukten vor. Auch Nüsse und Samen enthalten Linolsäure. Ebenso enthält Olivenöl Linolsäure, jedoch fällt der Anteil je nach Sorte des Olivenöls mit ca. 3 bis 21 Prozent geringer aus als bei den meisten anderen Ölen. Das Olivenöl Bertolli Originale besitzt beispielsweise weniger als 5,5 Prozent. Rapsöl hingegen besitzt je nach Sorte ca. 15 bis 30 Prozent der Säure.

Darum ist Linolsäure wichtig

Linolsäure hat wichtige Funktionen in unserem Körper. Sie senkt das LDL (Low-Density-Lipoproteine), das „schlechte Cholesterin“, aber auch das HDL, das „gute Cholesterin“. Außerdem sorgt sie für eine strahlende Haut und erfüllt eine wichtige Barrierefunktion.

Zudem wird die Fettsäure zur Synthese körpereigener Substanzen benötigt. Durch Umwandlungsprozesse im Organismus entsteht die Arachidonsäure, die wichtiger Bestandteil von Zellmembranen ist. Aus dieser Säure entstehen auch Eicosanoide. Dabei handelt es sich um hormonähnliche Botenstoffe, die an Abwehr- und Entzündungsreaktionen beteiligt sind.

Die Arachidonsäure und ihre Derivate sind Gegenspieler der Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA), den umgewandelten Substanzen aus der Alpha-Linolensäure. Linol- und Alpha-Linolensäure sorgen also gemeinsam für den Erhalt der menschlichen Gesundheit und des Wohlbefindens.

Das richtige Verhältnis der Linolsäure

Doch es ist Vorsicht geboten, denn zu viel Linolsäure kann ungesund sein. Deshalb sollten Sie bei der Nahrungsauswahl unbedingt auf die Qualität der Fette achten. Der Anteil von gesättigten Fettsäuren in der Nahrung sollte maximal 22 Gramm pro Tag betragen. An einfach ungesättigten Fettsäuren sollten wir rund 36 Gramm aufnehmen. An Linolsäure welche zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren gehört, sollten wird rund zehn Gramm in der Nahrung sein.

In der heutigen westlichen Ernährungsweise ist es recht schwierig dieses Verhältnis einzuhalten, da es Fleisch und andere tierische Produkte mit hohem Linolsäuregehalt im Überfluss gibt. Dazu werden die Speisen oft mit Ölen zubereitet, die reich an der Säure sind. Daraus ergibt sich das Problem, dass das Gleichgewicht zwischen Arachidonsäure und DHA/EPA gestört werden kann. Arachidonsäure wirkt entzündungsfördernd und gefäßverengend, wo hingegen DHA und EPA entzündungshemmend und gefäßerweiternd wirken. Eine zu hohe Dosis kann also zu Erkrankungen führen, die mit Entzündungsprozessen einhergehen. So ist es möglich, dass eine ungünstige Aufnahme der ungesättigten Fettsäuren Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Rheuma begünstigt.

Neben Einschränkungen des Fleischkonsums, vor allem an rotem Fleisch, kann der Verzehr von Leinöl empfohlen werden. Dieses beinhaltet sehr viel Alpha-Linolensäure. Aber auch Fisch enthält viel der Omega-3-Fettsäuren und sollte ein bis zwei Mal pro Woche verzehrt werden.

2018-02-23T08:50:26+00:00 23. Februar 2018|Ernährung|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen