Ein Informationsangebot von

Mediterranes Olivenbrot – Das müssen Sie probieren!

Mediterranes Olivenbrot – Das müssen Sie probieren!

Wenn der Duft von frisch gebackenem Brot, Rosmarin und Olivenöl durch die Küche zieht, wähnt man sich schon fast am Mittelmeer. Olivenöl schmeckt nicht nur auf Salat oder zu gesundem Gemüse, wie Spinat, gut. Wie Sie mit Olivenöl und ein paar frischen Zutaten ein mediterranes Olivenbrot in ihrer Küche zaubern können, verraten wir Ihnen hier.

Die reine Arbeitszeit für unser Olivenbrot beträgt nur eine halbe Stunde. Den Rest erledigt der Ofen für Sie. Rechnen Sie mit ca. eineinhalb Stunden Ruhezeit für den Hefeteig und ungefähr zwanzig Minuten Backzeit.

Unser schnelles Olivenbrot Rezept, ganz einfach selbst gebacken, schmeckt wie beim Italiener!

Zutaten für das Olivenbrot

  • 350 ml lauwarmes Wasser

  • 42 g frische Hefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe)

  • 30 g Zucker oder 24 g Honig bzw. 22,5 g Ahornsirup

  • 550 g Weizenmehl

  • 1 TL Salz

  • 4 EL Olivenöl (z.B. Oro Verde von Carapelli)

  • 1 EL Polenta

Hochwertiges Olivenöl Carapelli

Zubereitung

Für den Hefeteig müssen Sie die frische Hefe zusammen mit dem Zucker in lauwarmem Wasser aufgelöst. Wenn Sie Trockenhefe verwenden, fällt dieser Schritt weg. Die in Wasser gelöste Hefe lassen Sie fünf Minuten ziehen. Anschließend können Sie Mehl und Salz hinzufügen und damit beginnen, das Ganze zu einem Knetteig zu verarbeiten. Sobald die Masse langsam Form annimmt, geben Sie das Olivenöl hinzu. Verwenden Sie nur bestes Olivenöl, da das Ihrem Olivenbrot am Ende den köstlichen, mediterranen Geschmack verleihen soll.

Wenn Sie den Teig ungefähr zehn Minuten geknetet haben, können Sie ihn nun an einem warmen Ort zugedeckt eine Stunde ruhen lassen. In dieser Zeit wächst der Teig und verdoppelt seine Masse – achten Sie also darauf, dass Ihre Schüssel nicht zu klein ist.

Während der Teig ruht, legen Sie das Backpapier auf dem Backblech aus, damit sich Ihr Olivenbrot später leichter wieder vom Blech lösen lässt. Nun kann der fertige Teig vorsichtig auf dem Backblech verteilt und wiederum mit Olivenöl bestrichen werden. Für ein Olivenbrot nach italienischer Art können Sie mit dem Finger noch vorsichtig ein paar Dellen in den Teig stechen, wie bei einer Focaccia. Dann bereiten wir den Belag vor.

Belag des Olivenbrotes individuell anpassen

  • Cherrytomaten

  • Schwarze Oliven ohne Kerne

  • Schafskäse

  • Basilikum

Der Schafskäse wird in kleine Würfel geschnitten, die Tomaten halbiert. Die kernlosen Oliven können Sie ganz nach Geschmack ebenfalls halbieren oder ganz lassen. Alle Zutaten werden nun vorsichtig auf dem Teig verteilt und frische oder getrocknete Kräuter darüber gestreut. Falls Sie frisches Basilikum verwenden, bitte erst nach dem Backen auf das Brot geben.

Abgedeckt muss das Olivenbrot nun nochmals eine halbe Stunde an einem warmen Ort ruhen. Erst dann können Sie es bei 200 Grad im Ofen rund 20 Minuten goldgelb backen.

Wer es gern kräftig mag, bereitet noch ein Kräuteröl wie z. B. das Knoblauchöl zu, das hervorragend zu dem Olivenbrot Rezept passt. Das fertige Knoblauchöl streichen Sie auf das noch ofenwarme Olivenbrot.

Guten Appetit!

2018-03-08T13:40:03+00:00 6. März 2018|Rezepte|

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen